Introduktion und Fandango

 19,00

Luigi Boccherini (1743-1805)
Bearbeitung: Robert Morandell
Introduktion und Fandango
für Hackbrett und zwei Gitarren
Schwierigkeitsgrad: (3-4)
Kategorien: , , , Schlüsselwort:
Share
Luigi Boccherini (1743-1805)
Bearbeitung: Robert Morandell
Introduktion und Fandango
für Hackbrett und zwei Gitarren

Der Fandango war seit dem 18. Jahrhundert in Spanien äußerst beliebt. Die erste Erwähnung als Tanz zur Gitarre stammt von 1680. Manche Quellen nennen ihn hingegen einen „indianischen Tanz“ und bezeichnen die spanischen Gebiete Amerikas als Herkunftsregion. Als spanischer Volkstanz ist er Teil des Flamencos und wird auf den Straßen mit Kastagnetten- und Gitarrenbegleitung getanzt. Im 18. Jahrhundert wird er, ähnlich wie der Walzer bei uns als unzüchtiger Paartanz beschrieben.

Bei Boccherinis Fandango handelt es sich, nicht zuletzt wegen des an den Flamenco erinnernden spanischen Kolorits und der ausdrucksstarken Behandlung der einzelnen Instrumente, um eines der reizvollsten kammermusikalischen Stücke im Gitarrenrepertoire. Dem trägt auch die einfühlsame Bearbeitung für Hackbrett und zwei Gitarren von Robert Morandell Rechnung.

Schwierigkeitsgrad: (3-4)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Introduktion und Fandango“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.